Testo Dich Berühren

Testo Dich Berühren

Die Straßen unter mir wie lange noch bis zu dir wie lange noch durch den Regen den Spuren der Nacht hinterher. Ein Teufel meint laß dir Zeit ein Engel sagt halt nicht an ein Engel flüstert von Sehnsucht ich fahre so schnell ich nur kann. Denn ich will dich berühren deine Arme sind wie off'ne Türen eh die Kälte beginnt. Der dort oben hat die Nacht nicht zum Alleinesein gemacht. Dich berühren deine Wärme spür'n dich nie verlieren ohne mich zu verlier'n. Zeit ist mehr als nur ein Wort viel zu lange war ich fort. Noch zwei drei Straßen zu dir die Müdigkeit steckt in mir die ganze Welt scheint zu schlafen. Jetzt halt ich vor deiner Tür. Im Fenster oben noch Licht es sagt ich warte auf dich. Endlich wieder zu Hause und das Lächeln in deinem Gesicht sagt: Ich will dich berühren deine Arme sind wie off'ne Türen eh die Kälte beginnt. Der dort oben hat die Nacht nicht zum Alleinesein gemacht

Guarda il video di Dich Berühren

Dich Berühren videoplay video
Testi Mario Vogt