Testo Intro

Testo Intro

Wenn die Juden sich erheben und ein Komet den Himmel streift, das römische Imperium zerfällt dann endet unser aller Leben.
Aus dem Meer steigt er empor und stampft Armeen daraus hervor, die vier Posaunen sind erklungen, es öffnet sich das Höllentor. Es töten sich nun alle Brüder und die Erde sie wird leer, die Offenbarung ist erfüllt die Menschheit existiert nicht mehr.
Die Erde wird der Hölle gleich, es schmort in Flammen nun das Fleisch das Fegefeuer ist am lodern Sei Willkommen im Schattenreich.
Wo ist nur euer Gott geblieben als Ihr ihn so dringend braucht
e nomine patres e vilie et Spiritus zanti
ist hier nutzlos wie das beten für die Sünden auf vergeben denn das Ende ist eingetretten und bringt den Tot auf den Planeten.
Sowie skylla und Charybdis ist der Mensch auch bald Geschichte, damals Sodom und Gomorra, jetzt geht hier alles zunichte.
Es ist das Ende aller Tage und das Ende dieser Welt, ihr habt es alle so gewollt jetzt seht ihr wie der Groschen fällt.
Aus dem Erdspalt kommt ein Wesen von dem Engel der Dunkelheit dessen Antlitz die Verdammnis raufbeschwört weit und breit.
Abaddon ist dessen Name es steht für Feindseligkeit, alle Sünder werden gefoltert bis in alle Ewigkeit. Kopfüber festgenagelt an den Bäumen hängen Leichen, die Innereien ausgeweitert das sie bis zum Boden reichen. Engel fallen auf die Erde, ihre Flügel werden gerupft man tretet solange auf Sie ein bis kein Muskel mehr zuckt. Ein Heller Strahl am Himmel wird gefächert von dem Totenlicht, vergiss die Mythen und Legenden dieses Licht ist Bösartig.
Es gibt ein Leben nach dem Tot wenn die Hülle vegetiert doch wirst du mit noch nie dagewesener Grausamkeit hier konfrontiert.

Guarda il video di Intro

Intro videoplay video
Testi Hirnspalt