Testo Verloren Im Wind

Testo Verloren Im Wind

Verloren im Wind Ich weiß noch wie es war er war erst 16 Jahr da zog es ihn aufs Meer hinaus er träumte nur davon ganz weit fort zu sein auf einem weißen Schiff nur er allein und diese Sehnsucht ließ ihn nie wieder los auf der Suche nach dem Glück verließ er sein Haus. Verloren im Wind, verloren im Wind ich sah ihn schon verloren im Wind verloren im Wind er war fast noch ein Kind verloren, verloren im Wind, im Wind. So zog er in die Welt beschwerlich war sein Weg denn nirgends traf er einen Freund die Taschen waren leer, er wusste nicht wohin und manchmal hat er heimlich auch geweint in kalter Fremde fühlte er sich allein auf der Suche nach dem Glück wünschte er sich heim. Verloren im Wind, verloren im Wind ich sah ihn schon verloren im Wind verloren im Wind er war fast noch ein Kind verloren, verloren im Wind, im Wind. Als er ging sagte er, sei nicht traurig Schwesterlein heute muss ich gehn versuch mich zu verstehn ich war den Tränen nah weil ich ihn verloren sah Verloren, verloren. Verloren im Wind, verloren im Wind, ich sah ihn schon verloren im Wind verloren im Wind er war fast noch ein Kind verloren, verloren im Wind, im Wind. Text: Gaby Rückert - Musik: Peter Eichstädt Infos unter: www.gabyrueckert.de

Guarda il video di Verloren Im Wind

Verloren Im Wind videoplay video
Testi Gaby Rückert